TVA Aktive

TV Altenstadt ungeschlagen an der Tabellenspitze der Bezirksklasse

Montag, 14. November 2022, 17:07 Uhr

Im umdatierten Spiel der Herren Bezirksklasse traf die Mannschaft des TTV Zell IV am vergangenen Samstag im 6. Saisonspiel auf die Mannschaft des TV Altenstadt. Die Gäste entführten bei ihrem 9:3- Erfolg dabei die Punkte nach ca. 2 Stunden ohne allergrößte Mühe. Den Siegpunkt erzielte Marcin Weglowski. Garant für den Sieg im Auswärtsspiel waren Weglowski, Burst und Schrag, die in allen Einzeln und im Doppelmatch ungeschlagen blieben.

Den Start machten die Doppel. Seltenreich / Bauer bekamen ihre Gegner Weglowski / Burst beim klaren 0:3 nicht richtig in den Griff. Beim 0:3 gegen Burst / Schrag fanden Stern / Nowotny von Anfang an kaum Mittel und Wege, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Hausch / Schwegler gewannen indessen ihr Spiel gegen Porca / Haase eher ungefährdet mit 11:7, 11:5, 11:7. Das Zwischenergebnis nach den Doppeln lautete also 1:2. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Keinen Punkt beisteuern konnte Jonas Stern im Spiel gegen Holger Schrag, das 0:3 verloren ging. Nichts auszurichten hatte Peter Nowotny bei seinem 0:3 gegen Arno Burst, was gemäß der TTR-Werte nicht verwunderlich war. Dann ging es beim Stand von 1:4 weiter, als das mittlere Paarkreuz die nächsten Spiele bestritt. Enttäuscht über seine 2:3-Niederlage gegen Sven Burst war Peter Seltenreich, obwohl er alles gegeben hatte. Zwei Sätze lang fand wenig später Lukas Bauer gegen Marcin Weglowski das richtige Mittel, bevor sein Kontrahent sich umstellte und das Spiel doch noch mit 3:2 gewann. Wenig später ging das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 1:6 an die Tische. Überzeugend war der Erfolg in drei Sätzen von Achim Hausch gegen Walter Haase. Glücklich über seinen 3:2-Erfolg gegen Almir Porca war der Gastgeber Bernd Schwegler. Das war eine ganz schön enge Kiste! Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 3:6. Ein Satz reichte nicht, weshalb Jonas Stern die Partie gegen Arno Burst, letztendlich auf Basis der TTR-Werte wie zu erwarten mit 1:3 verlor. Nicht so gut lief es daraufhin für Peter Nowotny bei seinem 0:3 gegen Holger Schrag, was gemäß der TTR-Werte nicht überraschend kam. Kaum Chancen hatte Peter Seltenreich beim 7:11, 6:11, 4:11 gegen seinen Kontrahenten Marcin Weglowski. Mit dem letzten Match des Tages war der deutliche Erfolg der Gastmannschaft damit final eingetütet.


Nach dieser Niederlage geht es nun für den TTV Zell IV am 19.11.2022 gegen TT DeggingenReichenbach (SG) um Wiedergutmachung, während die Gäste am 19.11.2022 gegen den TTC Uhingen versuchen werden, einen erneuten Sieg einzufahren.