TVA Aktive

TV Altenstadt gewinnt auch gegen den TTC Uhingen

Montag, 21. November 2022, 20:05 Uhr

Große Begeisterung herrschte am Samstagabend beim Heimteam vom TV Altenstadt, als Sven Burst sein Einzel gewinnen und damit den 9:5-Sieg gegen die Gäste des TTC Uhingen sicherstellen konnte. Eine gute Leistung zeigten an diesem Tag Weglowski und Burst, die ihre Einzel und auch ihr jeweiliges Doppel siegreich gestalteten. Das Spiel war nach insgesamt rund 3 Stunden beendet.


Los ging es mit den Eingangsdoppeln. Recht schnell besiegelt war die Niederlage von Burst / Schrag beim letztendlich deutlichen 0:3 gegen Kentschke / Bauer. Mit 3:1 gewannen Weglowski / Haase gegen Koronai / Auwärter und gaben dabei nur einen Satz her. Trotz des Satzverlustes wurde es dann unterm Strich also doch noch ein eher sicherer Sieg. Kaum Chancen ließen Fischer / Burst beim 11:9, 11:6, 11:9 ihren Gegnern Schneider / Trapp. Nach den anfänglichen Partien gingen nun der Topspieler des Heimteams und die Nummer 2 des Gästeteams bei einem Stand von 2:1 an den Tisch. Eher wenig Gegenwehr bekam Arno Burst beim 12:10, 11:9, 11:9 von Thorsten Kentschke. Hierbei standen alle einzelnen Sätze, die mit jeweils nur zwei Bällen Vorsprung endeten, auf des Messers Schneide. Einen Zähler für die Gäste musste Holger Schrag bei der 1:3-Niederlage gegen Uwe Koronai hinnehmen. Trotz des Satzverlustes wurde es dann unterm Strich also doch noch ein eher sicherer Sieg. Wenig später ging das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:2 an den Tisch. Recht kurzen Prozess machte Marcin Weglowski beim 12:10, 11:5, 12:10 mit Dennis Auwärter. Da gab es nichts zu rütteln. Anlaufschwierigkeiten musste Martin Fischer zunächst überwinden, bevor sein 3:1-Erfolg unter Dach und Fach war. Bei einem Spielstand von 5:2 ging dann das untere Paarkreuz an die Tische. Mit 3:1 hatte Sven Burst im Doppel gegen Christian Trapp die Nase vorn. 

Der gute Start half im Endeffekt nichts, so dass Walter Haase eine Niederlage in vier Sätzen gegen Michael Schneider kassierte. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler des TV Altenstadt und des TTC Uhingen. In toller Verfassung präsentierte sich Arno Burst im ersten Satz. Danach lief es so jedoch nicht mehr ganz weiter und der Punkt ging durch ein 1:3 an Uwe Koronai. Zwar brachte Thorsten Kentschke Holger Schrag phasenweise in Bedrängnis, doch am Ende setzte sich Holger Schrag mit 3:1 durch und gewann somit die vor der Begegnung auf dem Papier als eher offen erwartete Partie. 

Marcin Weglowski gelang es Albert Bauer zu bezwingen – das extrem enge und im Vorfeld bereits als ausgeglichen erwartete Duell endete erst im Entscheidungssatz. Der neue Zwischenstand war 8:4. Keinen siegbringenden Fuß auf die Erde bekam Martin Fischer bei der unterm Strich nach Sätzen klaren 0:3 Niederlage gegen Dennis Auwärter. Einen Sieg holte Sven Burst wiederum beim 11:8, 11:6, 9:11, 13:11 gegen Michael Schneider. Der Erfolg im letzten Spiel führte somit zum 9:5-Heimsieg.